FoodTracks

FoodTracks - Predictive Analytics & Big Data Startup Logo

Kurzbeschreibung
FoodTracks bietet zielgruppenorientierte Dashboards mit Algorithmen für Warenkorbanalyse, Prognosen und Dynamic Pricing im Hintergrund. Wir sprechen Branchen an, die Lebensmittel verkaufen, wie Bäckereien, die Systemgastronomie, Kantinen-Betreiber, Lebensmitteleinzelhandel, etc. Gemeinsam mit den ersten Kunden haben wir unsere erste Version entwickelt und bieten diese als Software-as-a-Service an.

Was genau macht ihr?
Als Software-Startup bieten wir eine intelligente Software an, die Bäckereien, Gastronomiebetrieben und Kantinenbetreibern hilft, ihre Daten besser und einfacher zu nutzen. Unsere Software unterstützt Unternehmen dabei, ihre Prozesse effizienter zu gestalten, Kosten zu sparen und nachhaltig den Umsatz zu steigern.

Wann habt ihr gegründet?
Im Juni 2016.

Warum habt ihr gegründet?
Aus purer Überzeugung und Leidenschaft, dass wir mit unserer Software ein nachhaltiges Geschäftsmodell betreiben können. Und wenn wir dabei noch dazu beitragen Lebensmittelverschwendung zu reduzieren, ist allen geholfen.

Erzählt kurz was über euer Gründungsteam
Unser Team besteht aus drei Personen: Dr. Tobias Pfaff, langjährige Erfahrung als freiberuflicher Data Scientist, hat an der Uni Münster BWL und VWL studiert, Eyüp Aramaz, studiert Mittelstandsmanagement in Bielefeld und verantwortet alle Sales- und Marketingaktivitäten, sowie Sebastian Perez Saaibi, der an der ETH Zürich Computational Engineering studiert und an der Harvard University zum Thema Datenanalyse geforscht hat. 

Was sind eure aktuellen größten Herausforderungen?
Die Anforderungen unserer Kunden in zielgruppenorientierten Dashboards abzubilden.

Welches Vorbild (Startup/Person) habt ihr?
Wir haben nicht das eine Vorbild. Uns inspirieren alle Menschen, die echte Innovationen entwickeln.

Wie werdet ihr Geld verdienen?
Unsere Dashboards werden als Software-as-a-Service-Lösung angeboten, monatlich kündbar und damit sehr kundenfreundlich.

Wie seid ihr finanziert?
Noch eigenfinanziert. Wir sind jedoch mit Investoren in Gespräch und möchten langfristig ein strategisches Investment für unser Startup einsammeln.

Mehr Infos unter:
Schlagworte:
Sharing is caring:

Lost Password