16.-18. Juni in Bielefeld

Founders Hack

Founders Hack

Vom 16. – 18. Juni veranstaltet die Founders Foundation in Bielefeld den ersten Founders Hack, ein Industry Hackathon mit Unternehmen, die den Teams echte Challenges aus dem eigenen Business stellen. Damit haben die Teilnehmer die Chance, Lösungen für reale Probleme und Zukunftsvisionen der Wirtschaft zu entwickeln und darauf ein erfolgreiches StartUp aufzubauen. Gesucht werden Hacker & Gründertypen. Mit dabei sind Miele, Boge, Alcina, Benteler, Claas & Wortmann.

Die Bewerbungsphase ist abgeschlossen.

Hier könnt ihr euch noch Tickets für den Pitch Day des Founders Hack sichern!

Ein Wochenende für Talente aus ganz Europa.

Wie bei einem Hackathon oder einem StartUp-Weekend arbeiten junge Talente aus den Bereichen IT und Business ein Wochenende lang in Teams an Ideen. Die Teams verwandeln diese quasi über Nacht in Lösungen und Geschäftsmodelle. Der große Unterschied – Die Themen, um die es beim Hack gehen soll stehen bereits vorher fest und damit haben die Teilnehmer die Riesenchance, ihre StartUp-Ideen auf der Basis echter Industrie-Probleme zu entwickeln.
Ob als erster Pilotkunde, Seedinvestor oder Partner mit sofortigem Marktzugang – Die Corporates bieten den teilnehmenden Teams die Möglichkeit, im Anschluss an den Hack zusammenzuarbeiten und damit von Beginn an so richtig Fahrt aufzunehmen. Nichts muss, aber alles kann und damit haben die Ideen beim Founders Hack die Chance, sich schnell zu echten Unternehmen zu entwickeln.

Hier sind die Challenges:

Miele – Pay per Use

Um dem Trend der Share Economy gerecht zu werden und Mehrfamilien-Haushalten es zu ermöglichen, eine Waschmaschine der Benutzung entsprechend zu finanzieren, möchte Miele ein Pay per Use – Geschäftsmodell entwickeln lassen. Ein starker IoT-Bezug ist hierbei bereits erkennbar und durch die neu entstandenen technischen Möglichkeiten ist das Format auf viele preisintensive Anschaffungen übertragbar.

Boge – Machine Scan

In fast allen industriellen Maschinen sind Verschleißteile verbaut, die erheblichen Einfluss auf deren Funktionsweise haben und regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Maschinenbauer haben häufig das Problem, dass ihre Kunden dies entweder zu spät oder nicht mit den dafür vorgesehenen Originalteilen tun und damit Schaden an den Maschinen verursachen. In der Boge-Challenge soll deshalb eine Möglichkeit entwickelt werden, um den Zustand der verbauten Verschleissteile zu überprüfen, ohne dafür die Maschine auseinander bauen zu müssen oder jedes einzelne Teil mit einem eigenen Sensor auszustatten.

Wortmann – Fashion Revolution

Die Art und Weise wie Schuhe in Zukunft entwickelt, produziert und vertrieben werden wird sich durch die neuen technischen Möglichkeiten, aber auch durch die individuellen Ansprüche der Kunden stark verändern. Wortmann, Hersteller von Tamaris & Co. ruft in seiner Challenge dazu auf, den Entstehungsprozess zukünftiger Schuhkollektionen völlig neu zu denken und dabei Lösungen im Bereich Crowd-Developing zu entwickeln.

Claas – Machine Data

Ein Mähdrescher produziert während er auf dem Feld ist Unmengen von Daten über sich selbst und seine Umgebung. Ob die Feuchtigkeit des Korns, Bewegungsdaten der gesamten Mähdrescherflotte oder den Zustand der eigenen Dreschtrommel, der “Welternährer”, wie ihn Claas liebevoll nennt, ist ein wahrer Datenspielplatz. In der Challenge von Claas dürfen die Teams sich voll austoben und darüber nachdenken, welche Daten sich eignen um darauf ein neues Geschäftsmodell aufzubauen und damit gleichzeitig die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung zu sichern.

Alcina –  Real-time Pricing

Der Bielefelder Kosmetik-Hersteller Dr. Wolff mit bekannten Marken wie Alpecin oder Alcina hat den Zugang zu 80.000 Friseurbetrieben und denkt schon lange darüber nach, wie man deren Geschäft deutlich verbessern kann. Dabei kristallisierte sich ein branchenweites Problem heraus, nämlich die unvorteilhafte Verteilung der Kunden auf Stoßzeiten wie Freitag und Samstag Nachmittag. Mit einem Buchungssystem, dass Termine dynamisch entsprechend der Auslastung zu unterschiedlichen Preisen anbietet sollen Friseure die Möglichkeit bekommen, ihren Umsatz zu steigern und insgesamt mehr Kunden bedienen zu können.

Benteler – Self learning Crowdfunding

Große Organisationen wie Benteler mit über 30.000 weltweit agierenden Mitarbeitern haben häufig komplexe Strukturen innerhalb des Konzerns, was eine spontane und dynamische Kommunikation zwischen Mitarbeitern verschiedener Bereiche oder sogar Ländern teils unmöglich macht. Bei der Benteler-Challenge soll eine Plattform entstehen, auf der Ideen und Problemlösungen unternehmensweit ausgetauscht, bewertet und sogar finanziert werden können und die auf der Basis neuronaler Netze sogar selbst erkennt, welche Parteien in der Organisation zu diesem Zweck zusammengebracht werden müssen.

Bewerbung bis zum 31.05.

Ab sofort könnt ihr euch auf foundershack.de für eine Challenge bewerben, ob mit einem Freund oder alleine, als Hacker, Designer oder BWLer. Die Teilnahme ist kostenlos, Getränke und jede Menge tolles Essen ist natürlich inklusive und auch für Schlafplätze wird gesorgt, wenn ihr welche benötigt. Bis zum 01.06. werden die Teams zusammengestellt und ihr bekommt Bescheid, ob ihr dabei seid.

Lost Password