Oliver Flaskämper

Oliver Flaskämper

Oliver Flaskämper ist Gründer und Vorstand der Priority Aktiengesellschaft. Nach einer kaufmännischen Ausbildung gründete Oliver seit 1998 mehr als ein Dutzend verschiedene, eigenständige Unternehmen mit Internet-Geschäftsmodellen, begleitete diese zum Erfolg und übergab die operative Führung der Unternehmen jeweils an von ihm zusammengestellte Teams. 

Bereits 1998 gründete Oliver den bekannten Online-Preisvergleich Geizkragen.de, der 2001 zur beliebtesten Webseite Deutschlands gewählt wurde. Weiterhin wurde von ihm Deutschlands größter Online-Gehaltsrechner und Gehaltsvergleich nettolohn.de, mit adbutler.de eines der ersten und größten deutschsprachigen Affiliate-Netzwerke, Deutschlands größtes Seminar-Portal SemiGator.de, die content.de AG, ein Netzwerk von über 6.000 freiberuflichen Autoren und mit Bitcoin.de Deutschlands bisher einziger regulierter Handelsplatz für die neue Internet-Währung Bitcoin gegründet. Eines der letzten Projekte ist das Denkwerk Herford – ein Gründer- und Unternehmerzentrum auf über 3.000qm.

Oliver ist Anfang 2000 vom NRW Wirtschaftsminister mit dem „GO! NRW Gründerpreis“ und vom Bundespräsidenten für sein Ausbildungsprojekt „ChefAzubi“ als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen 2011“ ausgezeichnet worden. Oliver hat Aufsichts- und Verwaltungsratsmandate bei diversen, teils börsennotierten Unternehmen und engagiert sich zudem ehrenamtlich in verschiedenen Organisationen.

Welche drei Hashtags beschreiben dich am besten?
#leidenschaft #liebezumdetail #wiederholungsgründer

Auf welchen beruflichen Erfolg bist du stolz?
Darauf dass wir mit unserem Team es geschafft haben für Bitcoin.de eine rechtliche Grundlage zu bekommen, um den bisher einzigen Bitcoin-Markplatz in Deutschland betreiben zu dürfen. Und natürlich auf meinen PKW-Führerschein, den ich aufgrund meiner Berufskraftfahrerausbildung schon mit 16 machen durfte :-).

Was wäre dein bester Tipp für Gründer in OWL?
Vernetzen, vernetzen, vernetzen. Die Gründer-Szene ist (noch) relativ übersichtlich in OWL. Da ist es wichtig alle wichtigen Akteuere zu kennen und Kooperationsmöglichkeiten auszuloten. Den ganzen Tag im eigenen Saft zu schwimmen ist nicht hilfreich. Austausch tut gut! 

Was fasziniert dich an Startups?
Hermann Hesse schrieb schon: in jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Das gilt auch für Startups. Es ist jedes Mal wieder ein Kribbeln, wenn man gründet. Da ist noch nichts Routine, die Prozesse müssen erst definiert werden, selbst Kunden sind oft noch nicht ausgemacht. Alles echte Pionierarbeit. Das macht mir unheimlich viel Spaß. Und das kreative Chaos gehört einfach dazu – außer beim Thema Finanzen und Buchhaltung. Da gilt es von Anfang an ostwestfälisch sauber arbeiten 😉 .

Mehr Infos unter:

Lost Password